Donnerstagsrunde

An jedem Donnerstag ab 20 Uhr treffen sich Esperantosprecher, Berliner ebenso wie Leute von weit her in der Wohnung von Gerd in Charlottenburg statt. Lockerer Austausch bei Tee und Keksen, oft mit Gästen aus aller Welt, meist ohne festes Programm. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Oft kann man Überraschungsgäste aus dem Ausland begrüßen, denn der Termin ist inzwischen weltweit ein Begriff.

In offener Atmosphäre meist bei Tee, bei besonderen Anlässen auch Wein, wird geplaudert, diskutiert, gestritten, werden Nachrichten und Informationen aus der Esperanto-Welt und dem kulturellen Leben allgemein bekannt gegeben.

Es ist eine lebendige Runde, in der abhängig von den jeweiligen Anwesenden auch ganz verschiedene Situationen entstehen können. Jedermann ist willkommen! Leise kann man mit dem Nachbar in jeder beliebigen Sprache sprechen. Laut und an die ganze Runde gewandt gilt nur Esperanto. Es können also auch Esperanto-Anfänger teilnehmen. Der Raum, in dem man sich trifft, beherbergt die Bibliothek der Berliner Esperantisten, die „Espoteko“. Sie enthält einige tausend Esperanto-Bücher, die man ausleihen kann und Hunderte verschiedener Esperanto-Zeitungen. Eintretend sieht man vielleicht den einen vor dem Bücherregal stehend in einem Band blättern, ein anderer liest in einer Zeitung und wieder andere diskutieren gerade ein wichtiges Thema.

Gelegentlich findet auch ein Vortrag oder ein anderes vorher geplantes Programm statt.

Wo: Gerd Bussing, Knobelsdorffstraße 29, 14059 Berlin
Wann: Jeden Donnerstag ab 20:00h
ÖPNV: Sophie-Charlotte-Platz (U2), Westend aŭ Messe Nord (S-Ring).