(Deutsch) Uns gehört der Esperantoplatz – wir machen was draus!

A-Z Hilfen Berlin gGmbH und Esperanto-Liga Berlin e. V. haben schon im vergangenen Jahr, unterstützt durch andere Vereine, Institutionen und Anwohner zum Sommerfest auf dem Esperantoplatz eingeladen und damit begonnen, das öffentliche Interesse auf diesen Platz zu lenken.

Esperantoplatz Sommerfest 2014Zum 3. September 2014 von 15.00 bis 19.00 Uhr laden wir wieder zu einem Sommerfest ein, weil wir

  • den Esperantoplatz als Symbol der Verständigung zwischen Kulturen weiter aufwerten und gestalten wollen
  • uns gegenseitig besser kennen lernen und gemeinsame Aktionen planen möchten und
  • auf die Situation im Kiez um den Esperantoplatz und auf Chancen aufmerksam machen wollen.

Ab 12.00 Uhr säubern und gestalten wir den Esperantoplatz. Helfer sind willkommen.

Um 15.00 Uhr eröffnet die Performance: Trash Queen „Rede Klartext unter der Zamenhofeiche!“, Jeder kommt hier zu Wort, der über den Platz, seine Gestaltung und den Kiez etwas zu sagen hat.

Das Interkulturelle Theaterzentrum Berlin und Roma Trial e. V. zeigen ein Theaterprogramm, Es wird Musikalisches in Esperanto geboten und ein Programm von Kindern aus der Kita St. Richard.

Die Stadtagenten organisieren über das Programm Soziale Stadt ab 16.00 Uhr eine Begrünungsaktion auf dem Platz.

In der Katholischen Kirche St. Richard findet eine Orgelvorführung statt.

Der Künstler Christoph agi Böhm stellt ein Modell der „Vogel/Welt/Stadt“ aus und erläutert sein Projekt für eine künstlerische Aufwertung des Esperantoplatzes.

Die Ausstellung zum Jubiläum „111 Jahre Esperanto – Sprache und Kultur in Berlin und Brandenburg“ lädt ein zu einer Zeitreise.

Auf dem Spielplatz gegenüber dem Esperantoplatz an der Schudomastraße erwartet das Spielmobil des Kinderpavillons am Droryplatz die jüngsten Besucher des Festes.

Erleben Sie diesen Neuköllner Platz, die grüne Oase in der Nähe des Bahnhofs Sonnenallee, das Tor zum Böhmischen Viertel und zum alten Rixdorf und den Treffpunkt verschiedener Kulturen und Sprachen, den Esperantoplatz, an dem Tag, an dem ihn die Akteure aus dem Kiez besonders lebendig gestalten – beim Sommerfest am 3. September.

Marco Schulze, Geschäftsführer A-Z Hilfen Berlin gGmbH

Felix Zesch, Vorsitzender der Esperanto-Liga Berlin e. V.

Dieser Beitrag wurde unter Fest, Esperantoplatz, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.