300 Efeupflanzen für den Esperantoplatz

esperantoplatz-efeu-pflanzen-2016-11-01-a-k300 Efeupflanzen setzten Aktive von A-Z Hilfen, Auxilium Klientenverwaltung, Stadtagenten und Esperanto-Liga Berlin am 1. November 2016 auf der nordöstlichen Grünfläche des Esperantoplatzes in Berlin-Neukölln. Auch die Landschaftsarchitektin Frau Longardt arbeitete mit. Nach ihrem Plan wird der Platz verschönert und nachhaltig bepflanzt. Die Auxilium-Klientenverwaltung versorgte die Aktiven mit Kaffee, Tee und Keksen. Eine Kollegin des Interkulturellen Theaterzentrums bewässerte die Neuanpflanzung.

efeupflanzeBesonderer Dank gilt den Stadtagenten, die die 300 Efeupflanzen zur Verfügung stellten.

Dieser Beitrag wurde unter Esperantoplatz abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to 300 Efeupflanzen für den Esperantoplatz

  1. Johano sagt:

    Specialan dankon meritas Fritz Wollenberg.

Schreibe einen Kommentar