Max-Josef-Metzger-Platz frühlingshaft

Offiziell ist der Max-Josef-Metzger-Platz in Wedding noch nicht eröffnet worden. Aber bei dem schönen Frühlingswetter lassen sich die Anwohner nicht davon abhalten, die Gitterzäune zu öffnen und den Platz in Besitz zu nehmen.

Viel scheint nicht mehr zu tun zu sein. Es gibt die versprochenen grosszügig bemessenen Spielplätze und auch der Rundkurs für Läufer ist schon da. Leider ist von den versprochenen Tafeln mit motivierenden Worten auf Esperanto nicht zu sehen. Stattdessen gibt es ein Turngestell, das – wie es eben Mode ist – eine englische Beschriftung erhalten hat.

Auch die versprochene Tafel mit Informationen zum Leben von Max Josef Metger ist noch nicht da. Da seit Jahren regelmässig über ihn berichtet wurde und mehrere Veranstaltungen stattgefunden haben, sei auf die früheren Berichte verwiesen.

Die Stele ist noch da und wurde etwas weiter von der Müllerstrasse weg versetzt. Aber leider noch nicht gereinigt.

2014 wurde am 17. April, dem Todestag von Max Josef Metzger, von Vertretern der Esperanto-Liga Berlin der Pazifist und Esperantist mit einem Blumengebinde geehrt.

In den Jahren davor waren die Informationstafeln von Graffitti befreit worden.

 

 

Über Roland Schnell

Eo ekde 1969, aktiva ekde 1974.
Dieser Beitrag wurde unter Max Josef Metzger, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Max-Josef-Metzger-Platz frühlingshaft

  1. Pingback: Weddingweiser zu Esperanto |

Kommentare sind geschlossen.