Zamenhof-Ehrung zum 100. Todestag 2017 in Berlin

Programm

Symposium, Podiumsdiskussion, Stadtrundfahrt, Konzert

Peter Kühnel, Vorsitzender des Organisationskomitees schreibt:

Zamenhof_grupo_500

Klara und Ludwig beim Ersten Kongress in Boulogne-sur-Mer 1905

Bewusst wurde der Schwerpunkt der Zamenhof-Ehrung diesmal nicht auf linguistische Aspekte gerichtet, sondern auf den soziokulturellen Aspekt der Sprache und ihres Umfeldes. Es steht bei dieser Tagung die KULTUR DES ESPERANTO im Vordergrund. Und der JÜDISCHE HINTERGRUND DER PERSON LUDWIG ZAMENHOF. Wir wollen hiermit aus der engen Sichtweise heraus, die Esperanto lediglich als Sprache betrachtet. Esperanto IST VIEL MEHR ALS NUR EINE SPRACHE. Seit ihrem Erscheinen vor genau 130 Jahren war stets die Intention: ein Mittel zum Frieden und für die Völkerverständigung!

Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag beträgt 42 EUR bis zum 2. April, danach 48 EUR. Der Beitrag beinhaltet nur das Programm (Symposium, Podiumsgespräch, Bus-Ausflug, Festabend), nicht aber Essen und Übernachtung.

Auch eine Teilnahme an ausgewählten Programmpunkten ist möglich!

Wir bitten in diesem Fall um einen Beitrag oder eine Spende entsprechend der Teilnahme:

  • Symposium 5 € / ermäßigt 4 €
  • Podiumsgespräch 5 € / erm. 4 €
  • Busfahrt 25 € / 15 €
  • Abendveranstaltung mit Konzert 12 € / 8 €
  • Abendessen etwa 10 €

Anmeldung über das Anmeldeformular aus oder an

Lu Wunsch-Rolshoven
– für die Zamenhof-Hommage –
Wiclefstr. 9, 2. Gartenhaus
10551 Berlin
Deutschland
Kontakt

Telefon 030-685 58 31
mobil 0173-162 90 63

Über die Entstehung von Esperanto (modern erzählt)

 

Dieser Beitrag wurde unter Vortrag, Ausflug, Frühstück, Berlin, Zamenhof, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Zamenhof-Ehrung zum 100. Todestag 2017 in Berlin

  1. Peter Kühnel sagt:

    Das Programm ist sehr abwechslungsreich und sieht vielversprechend aus. Bewusst wurde der Schwerpunkt der Zamenhof-Ehrung diesmal nicht auf linguistische Aspekte gerichtet, sondern auf den soziokulturellen Aspekt der Sprache und ihres Umfeldes. Es steht bei dieser Tagung die KULTUR DES ESPERANTO im Vordergrund. Und der JÜDISCHE HINTERGRUND DER PERSON LUDWIG ZAMENHOF. Wir wollen hiermit aus der engen Sichtweise heraus, die Esperanto lediglich als Sprache betrachtet. Esperanto IST VIEL MEHR ALS NUR EINE SPRACHE. Seit ihrem Erscheinen vor genau 130 Jahren war stets die Intention: ein Mittel zum Frieden und für die Völkerverständigung!
    Meldet Euch an auf der web-Seite von EsperantoLand!
    Im Bus sind noch einige Plätze frei.
    Also zögert nicht, Ihr werdet nicht enttäuscht sein!

  2. Peter Kühnel sagt:

    Liebe Freunde, karaj geamikoj,

    bitte meldet Euch per E-Mail an / aligxu per reta mesagxo al
    oder druck obiges Formular aus und sende es an/aú elprintu la formularon k sendu al
    Lu Wunsch-Rolshoven
    Wiclefstraße 9
    10551 Berlin, Germanio

    oder telefonisch/sms an/al: 0049-173 162 90 63 = Lu mobil
    oder/ aú telefone/sms al: 0049- 30-685 558 31 = Lu Festnetz
    oder/aú telefone/SoMoSe al: 0049-177-491 90 19 = Peter

    ca. 20 Betten sind von mir reserviert in umliegenden Pensionen und Hostels
    – 5 bis 12 Minuten Gehminuten von der Danziger Straße 50, wo der Bus um 09:45 pünktlich abfährt und wieder ankommt.
    bitte bei Lu oder bei mir, Peter erfragen per E-Mail, SMS oder per E-Mail
    die Betten sind reserviert unter dem Stichwort „Esperanto“ oder „Peter Kühnel“
    Morgen, also Ostermontag, stelle ich die Liste dieser Unterkünfte an dieser Stelle ins Netz.
    Al bonaj amikoj mi povas peri 4 litojn cxe mia frato, kiu momente ferias, kontraú 10 €/nokto sen matenmangxo.

    Um ANTWORT wird gebeten BIS MITTWOCH, 19. APRIL 2017 um 12:00 Uhr. /
    ALIGXU NEPRE GXIS MERKREDO; 2017-04-19, horo 12:00 !

    – Dann muss ich entscheiden, ob wir den Bus mit 45 Plätzen brauchen, oder ob 30
    Sitplätze reichen.
    – Auch die ANZAHL ESSEN muss ich durchgeben für Freitag-Abend im Hassir,
    – Samstagabend im Kultur-Verein Danziger Straße 50
    – im Al Hamra für das/den Brunch Sonntag ab 10:00 bis ca. 15:00

    Aligxu prefere gxis merkredo la 19a de aprilo 12:00 horo.
    Char tiam mi devas telefone diri al la menditaj restoracioj la nombron de gastoj.

    Wir sehen uns ab Freitag 14:00 Uhr im Polnischen Institut.
    Ich freue mich auf Euch!

    Frohe Ostern/Felicxan Paskon!
    Für das Organisationsteam/ por la organiza komitato
    Peter Kühnel

  3. Peter Kühnel (prononcu 'kinel' aú 'kujnel' aú 'kynel') sagt:

    Karaj INTERESITOJ PRI LA ZAMENHOF-OMAGXO EN BERLINO,

    mia logxadreso estas en la iama
    ESPERANTO-DOMO
    Einbecker Straße 36
    10317 BERLIN, Germanio
    200 metroj oriente de la fervoja stacio BERLIN-LICHTENBERG,
    ankaú metroo linio 5, S-trajnoj, busoj kaj tramo haltas tie, proksime.
    Mi logxas 100 m sude de la federaciaj stratoj 1 kaj 5.
    20 m okcidente de la Zamenhofparko!

    Mia frato logxas 12 minutojn piede de la S-stacio (kaj U-stacio) Berlin-Steglitz, 30 vetur-minutoj gxis Pola Instituto aú gxis Danciger Strasse 50). Kalkulu 60 min de lia logxejo inkluzive tempon por acxeti veturbileton kaj rezervon por atendi k sxangxi trajnon.

    mia tel. enlande: 0177-491 90 19
    el eksterlando: 0049-177-491 90 19
    interreto:

    Mi volonte respondos viajn demandojn
    aú helpos en viaj eventualaj problemoj!
    Mia telefono funkcias 24 horojn.
    Se mi dormas aú stiras aúton, parolu sur mian vocxregistrilon kaj mi revokos baldaú!

    Kore kaj amike
    Petro

Schreibe einen Kommentar