(Deutsch) PM Sommerfest Esperanto-Haus Lichtenberg

PM 13-08-2011 : Esperanto-Haus Lichtenberg feiert am 13. August

von esperanto @ 2011-08-09 – 09:31:34

In Lichtenberg und in der Welt zuhause

Das Esperanto-Haus Lichtenberg feiert am 13. August sein 10-jähriges Bestehen

Ein historisches Gebäude in Berliner Stadtbezirk Lichtenberg ist zum Brennpunkt der internationalen Esperanto-Szene geworden. Der lange Traum von einem eigenen, festen Haus wurde vor 10 Jahren wahr, als ein mehrstöckiges Gebäude mit Remise in der Nähe des Bahnhofs Lichtenberg in der Einbecker Strasse 36 aus einer Zwangsversteigerung erworben werden konnte. Doch der Weg zu einem lebendigen Zentrum internationaler Kultur war lang und steinig. Im Jahr 2005 machte ein Brand alles zunichte, zerstörte einzigartiges dokumentarisches Material und machte das Haus lange Zeit unbewohnbar.

Inzwischen wurden Wohnungen, Tagungsräume und Büros eingerichtet. Der Deutsche Esperanto-Bund und der Esperanto-Verband für Berlin und Brandenburg betreiben hier ihre Geschäftstellen. Die Bibliothek mit mehrern tausend Esperanto-Büchern und Zeitschriften steht der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Hier hat auch die legendäre “Donnerstagsrunde”, die weltweit ein Begriff ist, ein neues Zuhause gefunden. Egal, ob die Gäste aus China, Chile oder Israel kommen. Sie können mit der Gewissheit nach Berlin kommen, daß sie Donnerstags ab 20 Uhr in Lichtenberg auf Menschen treffen, mit denen sie zumindest eines gemeinsam haben: die internationale Sprache Esperanto. Was sich daraus entwickelt ist oft schwer vorhersehbar: Spontane Vorträge über das Heimatland des Gastes oder seine beruflichen oder privaten Interessen, Verabredungen zu gemeinsamen Aktivitäten oder neue Freundschaften.

Es war auch geplant, die Wohnungen im Haus an Esperanto-Sprecher zu vermieten, die die nette Sitte pflegen ihren internationalen Freundeskreis auf dem Sofa übernachten zu lassen. Aktuell wurde eine Wohnung einer Gastwissenschaftlerin aus dem Iran überlassen, die zu einem Forschungssemester nach Berlin gekommen ist.

Am Samstagnachmittag (13. August 2011)  kann man das Esperanto-Haus Lichtenberg, seine Bewohner und seine Freunde bei einem Sommerfest kennenlernen.

Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Um 16:15 wird ein englischer Film über Esperanto “The Universal  Language” (30 min, OmU) gezeigt und ab 17 Uhr kann man das Haus unter kundiger Führung besichtigen.

Das Esperanto-Haus in Lichtenberg befindet sich in der Einbecker Stasse 36, etwa 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Lichtenberg. Es liegt direkt neben dem Zamenhof-Park, der nach dem Begründer der internationalen Sprache Esperanto benannt wurde. Die Initiative zur Umbenennung war 2008 vom Esperanto-Haus ausgegangen. Seit dem Sommer 2009 ist die Hinweistafel an der Einbecker Straße ein beliebtes Fotomotiv für die Esperanto-Touristen aus der ganzen Welt, die es andernfalls nie nach Lichtenberg verschlagen hätte.

Darauf hat auch die Volkshochschule reagiert, die seit Anfang 2011 Esperanto-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbietet.

siehe auch (allgemeine Informationen zu Esperanto)

Esperanto-Verband Berlin-Brandenburg e.V. http://www.esperanto.de/bb/

Deutscher Esperanto-Bund e.V. http://www.esperanto.de

Zamenhof-Park  http://zamenhofpark.wikispaces.com/

Esperanto-Kurse Volkshochschule: http://www.esperanto.de/bb/kurse-an-der-vhs-lichtenberg/

Verantwortlich
Roland Schnell
Pressesprecher Esperanto-Verband Berlin-Brandenburg e.V.

0 160 / 71 12 247

Ging als Pressemitteilung an die Berliner Medien

Über Roland Schnell

Eo ekde 1969, aktiva ekde 1974.
Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilung, Esperanto-Haus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.