Vorstand vor der Mitgliederversammlung

Der Vorstand der ELBB, wie es jetzt heisst, hatte seine letzte Sitzung vor Ablauf der Wahlperiode der jetzigen Vorstandsmitglieder (Ronald Schindler, Roland Schnell, Philipp Sonntag) am 15. Februar 2020. Es galt die nächste satzungsgemässe Jahreshauptversammlung vorzubereiten. Dafür ist für den 14. März 2020 ein Raum in der Orangerie (Kiezspinne) bestellt worden. Der Ort ist von den Zamenhof-Festen ein Begriff. Beginn 15 Uhr.

Das Vestibül der Orangerie mit der Galerie
Foto: Fritz Wollenberg

Es werden Wahlen für alle zu vergebenden Posten anstehen (Vorstand, Kassenprüfer, Beschwerdekommission) und in den meisten Fällen sind die bisherigen Personen bereit, das Amt erneut zu übernehmen. Vor Ort wird dann lediglich Bedarf für kurzzeitige Aufgaben (Diskussionsleitung, Wahlkommission) sein. Da sich im Moment keine Konflikte abzeichnen, könnte die Versammlung zügig über die Bühne gehen.

Vortrag am 14. März 2020: Bauhaus in Lichtenberg

Quelle: VisitBerlin

Peter Kühnel, vom Beruf Bauingenieur und damit eng am Thema, hat sich dankenswerteweise bereiterklärt, seinen Vortrag über die Architektur des Bauhauses, den er schon beim Esperanto-Weltkongress in Lahti (Finnland) gehalten hat, auf Lichtenberg zuzuschneiden. Hier erstecken sich östlich vom Zamenhof-Park Wohnsiedlungen, die der Tradition des „Neuen Bauens“ zugeordnet werden. Die »Max-Taut-Schule«, in deren Aula ebenfalls ein grosses Zamenhof-Fest stattfand und durch die Eröffnung des Deutsch-Polnischen Esperanto-Kongresses vertraut ist, wurde als grösster Schulneubau der Weimarer Republik wegen seiner Funktionalität gerühmt.

Berichte aus den letzten Monaten und Vorschau 2020

Es wurden die Veranstaltungen der letzten Monate (Herbst, Winter 2019) Revue passieren gelassen. Über die meisten wurde schon hier und anderer Stelle berichtet: Expolingua, Zamenhoffest, JES, LUMINESK, NoRo. Einzelheiten im Protokoll der Sitzung.

Auch die anstehenden Verantaltungen der nächsten Monate wurden geplant

  • Frühlingstage Szczecin
  • Brückenfest Frankfurt / Oder (Fr. 1. Mai), Infostand 11 – 18 h, danach Rundgang durch Slubice, wo der Kongress TRAKO Stattfindet.
  • TRAKO (Gemeinsamer Esperanto-Kongress: Deutschland, Polen, Eisenbahner vom Freitag, 29. Mai 2020bis Montag, 1. Juni 2020, Thema: Nachbarn)
  • BARO (20. bis 24. Mai in Hameln), Die von Berlinern aus Kreuzberg vor vielen, vielen Jahren als »Waldtreffen« begründete Familienfreizeit findet zum 61. Mal statt.
  • ABELO : 28. – 31. August. Spielen im Naturfreundehaus “Hermsdorfer Fließtal” bei Berlin.

Esperanto als Therapie

Die Veranstaltungen in der Herbartstrasse 25 gehen planmässig weiter. Es gibt Interessenten für einen Anfängerkurs und Peter Kühnel würde als Lehrer zur Verfügung stehen. Es gibt den Vorschlag, den Termin wegen der Berufstätigen auf den Abend zu verlegen oder die Räume länger zu buchen.

Da sich die alte Gruppe von Hans Moser (ehemalige Gruppe Lietzensee) jetzt »Gruppe Trautenaustrasse« nennt und auch so im Kalender erscheint, gibt es keine Verwechslungen mehr. Die alten Mitglieder sind herzlich willkommen sich Montags zwischen 14 und 16 Uhr die neu gestalteten Räume anzusehen

Grüner Tee und Grüner Stern

Zu der sich langsam etablierenden Tradition des neuen Standorts gehört, dass Grüner Tee ausgeschenkt wird. Dieser hat, wie neue wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, nachweislich günstige Auswirkungen auf die Hirnfunktion und das Wohlbefinden.

Im Mai 2020 wird eine Delegation von Tee-Fachleuten aus China zu einer Tee-Ausstellung in Herzberg, das sich Esperanto-Stadt nennt, erwartet. Sie sollen auch Berlin besuchen. Vom So, 17.05.2020 – So, 24.05.2020 findet in Herzberg »Chinesisches Tee-Festival« statt.

Eine Gegenüberstellung der Wirkungen von Schwarzem und Grünem Tee (auf Esperanto) vom November 2019.

Über Roland Schnell

Eo ekde 1969, aktiva ekde 1974.
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Kiezspinne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.