Herbst in der Trautenaustrasse

Gerade im Netz, schon Makulatur. Die veränderte Planung für Ende 2020 ist hier.
Bei der Esperanto-Gruppe, die Hans Moser seit einigen Jahren in der Trautenaustrasse organisiert, wird noch ganz traditionell informiert.

Am 5. Oktober hatte er sich zur Gruppe in der Herbartstrasse begeben und das Programm für die letzten Monate des Jahres 2020 übergeben. Er nutzte die Gelegenheit auf dem Flügel im großen Saal zu spielen. Viele Jahre war das Haus sein Arbeitsplatz gewesen.

Die Treffen mit Kaffetafel, aber ohne Singen, finden am 30. 9., 14. und 28. 10., 11. und 25.November statt.

Am 9. 12. gibt es eine Adventsfeier. Ob das Zamenhof-Fest wie angekündigt am 19.12. in der Kiezsspinne in Lichterberg stattfinden wird, ist noch nicht entschieden, da Corona-bedingt die Teilnehmerzahlt beschränkt ist.

Hans Moser hat auch mitgeteilt, daß er selbst vom Fr. 23. 10 bis So. 24. 10. zur Mitgliederversammlung des Deuten Esperanto-Bundes nach Osterode fahren wird und bietet freie Plätze im Auto an. In Osterode hatte um die Jahrhundertwende der in Berlin als “Lichtarzt” bekannte Sanitätsrat Dr. Breiger praktiziert, bevor er seine Praxis in der Luisenstrasse neben der Charité eröffnete. Hier wurde auch auf Esperanto behandelt und verschiedene Esperanto-Gruppen trafen sich in seiner Praxis.

 

Über Roland Schnell

Eo ekde 1969, aktiva ekde 1974.
Dieser Beitrag wurde unter Zamenhoffest, Senioren, Kurs abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.